Schädlingsbekämpfung • Desinfektion

Wespen-
bekämpfung

Wespenbekämpfung in Berlin

In Deutschland sind zahlreiche Wespengattungen heimisch. Am häufigsten trifft man hierzulande auf sogenannte „Echte Wespen“, zu denen unter anderem die „Deutsche“ sowie die „Gemeine Wespe“ gehören. Diesen beiden Arten hat die Wespe ihren schlechten Ruf zu verdanken. Da sie von Lebensmitteln und süßen Getränken angezogen werden, sind sie nicht selten als ungebetener Gast auf Grillfesten oder Gartenfeiern vorzufinden. Insbesondere im Zeitraum von Mai bis September fühlen sich dadurch viele Haushalte von den schwarz-gelben Insekten belästigt.

Im Gegensatz zu Bienen können Wespen mehrfach stechen. Durch einen Stich werden Lockstoffe freigesetzt, die weitere Wespen anziehen. Da viele Menschen panisch reagieren, fühlen sich die Insekten bedroht und stechen erneut. Allergische Reaktionen infolge eines Wespenstiches sind häufig zu beobachten.
Dabei zählt die Wespe grundsätzlich zu den Nutztieren. Sie gilt als natürlicher Fressfeind diverser Schädlinge und leistet einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Flora.
Aufgrund dessen sollte die Entfernung eines Wespennestes nur dann erfolgen, wenn es sich in unmittelbarer Nähe zum Haus oder der Terrasse befindet. Dringender Handlungsbedarf besteht jedoch gerade in der Umgebung von Kleinkindern oder Allergikern. 

Durch die sachkundige Wespenbekämpfung der Joachim Folté & Sohn GmbH in Berlin schützen Sie Ihre Familie und Freunde vor den Gefahren eines Wespenstiches. 
Die Wespenbekämpfung sollte in jedem Fall einem Fachmann überlassen werden. Er weiß um die charakteristischen Verhaltensweisen der unterschiedlichen Wespentypen und kann ein Nest gefahrenlos entfernen. Darüber hinaus ist eine selbstständige Beseitigung des Nestes aus Tierschutzgründen strafbar. Ein professioneller Schädlingsbekämpfer bestimmt zunächst die Art der Wespe und wählt anschließend eine passende Bekämpfungsmethode aus. 

Die Joachim Folté & Sohn GmbH in Berlin ist Ihr idealer Partner für alle Bereiche der Schädlingsbekämpfung. Wir befreien Sie schnell und zuverlässig von Wespen und Hornissen.

Bitte beachten:

Wenn es sich um ein Hornissennest, darf dieses ohne Genehmigung nicht bekämpft oder umgesetzt werden.

 

Grundsätzlich ist jede Umsiedlung dieser Arten vor der Durchführung durch die oberen Naturschutzbehörde genehmigungspflichtig so das Sie, resp. der Betroffene also im Einzelfall den entsprechenden Antrag auf Zulassung einer Ausnahme von den Zugriffsverboten des § 44 Abs. 1 Nr. 1, Nr. 3 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatSchG) stellen muss.

Beseitigung:

Ist die Entfernung eines Hornissen- oder Hummelnestes z.B. aus Gründen der Gefahrenabwehr erforderlich und eine Umsetzung nicht möglich - z.B. weil die Tiere an einer unzugänglichen Stelle ihr Nest errichtet haben und es dort nicht unzerstört entnommen werden kann - kann unter Umständen auch einmal die Beseitigung notwendig sein. Für die Zerstörung eines Hornissen- oder Hummelnestes ist eine Befreiung von den artenschutzrechtlichen Verboten erforderlich.

Wer ohne eine derartige Befreiung die genannten Insektennester beschädigt oder zerstört, handelt ordnungswidrig und kann mit einem Bußgeld bis zu € 50.000,- belegt werden. Wurde die Befreiung erteilt, kann das störende Nest z.B. durch einen Schädlingsbekämpfer beseitigt werden.

Unser Fachpersonal überzeugt dabei durch eine gewissenhafte, professionelle und diskrete Arbeitsweise und berät Sie umfassend über den richtigen Umgang mit Wespen. 
Gerne können Sie uns bei Fragen jederzeit unverbindlich kontaktieren.

Bundesamt für Umwelt Robert Koch Institut BfR